Herren Bezirksliga Süd

Spielberichte
02.12.22Herren 1 - 1. TC Ittersbach 19 : 2
Voll auf Saisonziel-Kurs
von Markus Wipfler
Mit einem 9:2-Pflichtsieg gegen den Tabellenvorletzten aus Ittersbach und einem ausgeglichenem Gesamtpunktestand (9:9) geht die 1. Mannschaft in die Saisonpause. Das Ergebnis gegen die Gäste ist deutlich, jedoch verlief insbesondere der Beginn der Begegnung sehr umkämpft. Nach gewohnt starken Eingangsdoppeln zur 2:1-Führung traf das vordere Paarkreuz auf starken Widerstand. Sowohl Ochner als auch Gill in starker Form konnten aber ihre stark aufspielenden Gegener je im Entscheidungssatz niederringen. Als dann Heberle auf 5:1 erhöhte war die Hoffnung der Ittersbacher gefühlt gebrochen, so dass Grotz, Wipfler und Eisele mit 3:0-Einzelsiegen den Vorsprung im Eiltempo auf 8:1 ausbauten. Es folgte eine kleine Korrektur durch die Gäste auf 8:2, ehe Gill - ebenfalls mit 3:0 - den Sieg einfuhr. Somit liegt das Team mit 9:9 Gesamtpunkten voll auf Kurs Richtung Saisonziel "Mittelfeldplatz".
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Markus Wipfler (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (1) ; Steffen Gill (2) ; Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz (1) ; Markus Wipfler (1) ; Christian Eisele (1)
26.11.22SG Rüppurr 1 - Herren 15 : 9
Wichtiger Auswärtssieg in Rüppurr
von Markus Wipfler
Nach dem Aufstieg aus der Bezirksklasse Karlsruhe ist das Ziel für die Erste sich im Tabellenmittelfeld der Bezirksliga Süd zu etablieren. Mit diesem Ziel im Blick, kam dem Spiel gegen Rüppurr als tabellarischer und geografischer Nachbar große Bedeutung zu. Verletzungspech auf Seiten der Gastgeber machte die Aufgabe leichter: Ettlingenweier startete mit gewohnt starken Doppeln, wobei Grotz/Wipfler nach Jahren ein Comeback feierten. Allerdings mussten Sie dem gegnerischen Doppel gleich zu Beginn 2 Sätze überlassen, bevor sie zu erfolgreichem Zusammenspiel wie in alten Zeiten fanden. Der 1:2-Vorsprung wurde in den folgenden Einzeln durch Ochner, Grotz, Heberle und Wipfler zum 3:6-Zwischstand ausgebaut. Den zweiten Durchgang der Einzel eröffnete Ochner gleich mit einem Erfolg zum 3:7 was den Sieg schon zum Greifen nahe brachte. Leider folgte Rüppurrer Widerstand zum zwischenzeitlichen 5:7, ehe ein Doppelschlag von Grotz und Wipfler Rüppurrs Hoffnung zunichte machte und die Partie mit 5:9 nach Hause gefahren werden konnte. Trotz der Tabellensituation war die Begegnung von Fairness, guter Stimmung und angenehmen Fans geprägt. Das passte ins positive Bild, welches die Rüppurrer schon beim Rotech-Cup gezeichnet hatten.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Markus Wipfler (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (2) ; Adrian Grotz (2) ; Tim Heberle (1) ; Markus Wipfler (2)
18.11.22ASV Grünwettersbach 4 - Herren 19 : 6
Und es hatte so gut begonnen
Unsere Erste war beim ASV Grünwettersbach zu Gast. Beflügelt von den großen Namen aus der Tischtenniswelt in diesen Hallen gingen unsere Jungs wie entfesselt ans Werk. Alle drei Doppel gewonnen, was für ein Start! Doch der Gegner erholte sich sofort und zog mit den ersten drei Einzeln gleich. Adrian Grotz sorgte danach wieder für ein Pünktchen auf der eigenen Waagschale, doch das letzte Paarkreuz des ASV in dieser Begegnung konnte beide Punkte nach Hause fahren, also 4:5 aus unserer Sicht. Im zweiten Durchgang sorgte Martin Ochner in einer heißen Partie gleich zu Beginn für den Ausgleich, alles wieder offen. ASV Zwischenspurt und wieder ist es Adrian Grotz, der den Gleichstand zum 6:6 erkämpft. Jetzt aber war die Luft raus und die Schlusspunkte setzte das heute unbesiegte dritte Paarkreuz der Gastgeber. Dennoch fehlte nur ein Punkt zum Entscheidungsdoppel.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Tim Heberle / Armin Maurer (1) ; Martin Ochner / Stefan Hamhaber (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (1) ; Adrian Grotz (2)
28.10.22Herren 1 - TTC Weingarten 15 : 9
Man kann nicht immer gewinnen
Unsere erste Mannschaft war Gastgeber beim Spiel gegen den Tabellenersten TTC Weingarten. D1 Martin Ochner / Tim Heberle konnte sich als gut eingespieltes Doppel dann auch im letzten Satz noch durchsetzen, D3 Adrian Grotz / Anton Truong brauchte dafür einen Satz weniger. Die gegnerische Spitze erwies sich auf beiden Plätzen als zu stark, und eroberte alle 5 Punkte für das eigene Zählfeld. Dagegen konnte sich unser zweites Paarkreuz Tim Heberle und Adrian Grotz mit 3 Erfolgen in der Mitte sehr gut behaupten. Nicht umsonst steht Weingarten an der Spitze und deren Sieg war am Ende nicht unverdient.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Tim Heberle (2) ; Adrian Grotz (1)
23.10.22TV Ottenhausen 1 - Herren 12 : 9
Neue Begegnung
Letzte Woche tourte unsere Erste nach Straubenhardt zum TV Ottenhausen. Beide Mannschaften mussten auf Position 5 verzichten. Da Ottenhausen aktuell am Tabellenende steht, wollte man diese Partie schon gerne gewinnen. Mit einem 2:1 Erfolg bei den Doppeln wurde durch D1 Ochner / Heberle und D3 Grotz / Truong der Grundstein dazu gelegt. Das Ziel fest im Auge gelang es Gill, Ochner, Grotz, Heberle und Truong eine Fünfer-Serie auf die Tafel zu stapeln. Der begeisterte Turnierspieler Nicoleit konnte in einem ganz engen Match zu guter Letzt den zweiten Punkt für Ottenhausen erobern, bevor Ochner und Gill den Sack zumachten.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Steffen Gill (2) ; Martin Ochner (2) ; Adrian Grotz (1) ; Tim Heberle (1) ; Anton Truong (1)
14.10.22Herren 1 - TS Durlach 18 : 8
8:8 - Gefühlte Niederlage gegen den Tabellenführer
von Markus Wipfler
2 Spiele die am Ende denkbar knapp verloren gehen besiegeln ein 8:8 nach einer permanenten Führung gegen die TS Durlach. Das fühlt sich wie eine Niederlage an, denn nach 2:1 ich den Eingangsdoppeln und Punkteteilung im vorderen Paarkreuz sorgen Heberle, Grotz und Wipfler für einen komfortablen Vorsprung, der aber leider nicht gehalten werden konnte. Beim Stand von 8:6 war der Sieg schon zum Greifen nah. Das letzte Einzel und das Schlussdoppel gingen jedoch auf hohem Niveau leider jeweils mit 9:11 im Entscheidungssatz verloren. Dies konnte mit nächtlicher Pizza verdaut werden.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (1) ; Tim Heberle (2) ; Adrian Grotz (1) ; Markus Wipfler (2)
08.10.22TTC Wöschbach 2 - Herren 19 : 1
Übermächtiger Gegner
In dieser Liga verteilen sich die Spieler im Bereich Karlsruhe im Kampfgewicht zwischen 1550 und 1750 QTTR-Punkten. Mit über 1900 oder sogar über 2000 Punkten übernimmt der TTC Wöschbach zweifellos die Favoritenrolle, besonders, wenn es dahinter nicht sehr abfällt. An diesem Spieltag wurde die zweite Mannschaft dieser Aufgabe auch gerecht. Tröstend jedoch, dass unsere Jungs mit einigen Fünfsätzern gezeigt haben, dass sie dem Favoriten dichter in der Spur folgen konnten, als das Ergebnis dies vermuten lässt und Hut ab vor Adrian Grotz, der kampfstark die 0-Tafel verhindern konnte.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Adrian Grotz (1)
30.09.22Herren 1 - TTC Langensteinbach 19 : 3
Zufriedenstellendes Abschneiden
Der Tabellen-Nachbar Langensteinbach hat an der Spitze eine starke Nummer aufgestellt, aber eine reicht eben nicht. D1 Ochner/Heberle machten im ersten Spiel alles klar und nachdem D2 Gill/Eisele trotz kleinerer Chancen um Haaresbreite im fünften Satz noch gewonnen hätten, ließ D3 mit Grotz/Truong keinen einzigen Satz liegen .In den folgenden 9 Einzeln kamen die Gegner selten über drei Sätze hinaus, wobei 2 Spiele davon genau so eindeutig von Langensteinbach abgespult wurden.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Martin Ochner / Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (1) ; Steffen Gill (1) ; Tim Heberle (2) ; Adrian Grotz (1) ; Anton Truong (1) ; Christian Eisele (1)
16.09.22Herren 1 - TTC Dietlingen 17 : 9
Fast ausgeglichen
Das erste Spiel der Vorrunde für unseren Verein bestritt unsere aufgestiegene Erste gegen den TTC Dietlingen. Die Orientierung in der neuen Liga erfolgte offenbar auf Augenhöhe. Die Aufstellung der Doppel nach taktischen Gesichtspunkten kann bei einem Spielstand von 8:7 später schwer werden, bringt aber zunächst einen sicheren Punkt. In beiden Einzeln glänzte Martin Ochner gegen das starke erste Paarkreuz. Auch Adrian Grotz verwandelte seine Einzel in sieben Sätzen zu zwei wertvollen Punkten. Tim Heberle wurde seiner Rolle mit einem Einzel gerecht. Christian Eisele war zwar nicht favorisiert, fertigte seinen Gegner aber in drei Sätzen ab. Zwischen diesen Erfolgen lagen aber auch sehenswerte Kämpfe des Gegners, der in der letzten Runde immerhin noch Verbandsklasse spielte und an diesem Abend ein Punkt vorne lag, als das Entscheidungsdoppel eine zu schwere Aufgabe für unser Doppel 1 war. Trotzdem, eine Vorstellung die Hoffnung macht.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Adrian Grotz / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Martin Ochner (2) ; Tim Heberle (1) ; Adrian Grotz (2) ; Christian Eisele (1)