Herzlich Willkommen
beim Internet-Auftritt des
Tischtennisverein Ettlingenweier 1980 e.V.
Aktuelles vom Verein
2.Herrenmannschaft hat Relegation als Sieger verlassen23.04.2017Wie so oft in den vergangenen Jahren musste die 2.Herrenmannschaft in der Relegation um den Verbleib in der Bezirksklasse nachsitzen. Doch sie bewies mal wieder Durchhaltevermögen und hat es abermals geschafft die Klasse zu erhalten.mehr
Spende über 1000€ aus dem ROTECH-Cup wurde überreicht18.04.2017An einem Trainingsdienstag hatte der Vorstandsvorsitzende des TTV Ettlingenweier Matthias Buchmüller sowohl Ortsvorsteherin Elisabeth Führinger als auch Ehrenmitglied Heinz Peters eingeladen. Anlass war die Scheckübergabe aus dem Erlös des seit vielen Jahren durchgeführten Benefiz-Turniers.mehr
Relegation Bezirksklasse05.04.2017.. und jährlich grüßt das Murmeltier: unsere 2. Herrenmannschaft darf wieder die Relegation zum Verbleib in der Bezirksklasse spielenmehr
Generalversammlung 201719.03.2017Pünktlich am 19.3.2017, 17:00 Uhr startete der Vereinsvorsitzende Matthias Buchmüller seine Begrüßung der Anwesenden. Es folgten die Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, die Gedenkminute für verstorbene Mitglieder, sowie die chronologische Zusammenfassung der wichtigsten Aktionen und Ergebnisse.mehr
2.Platz bei der Bezirksrangliste 2017 für Lukas Bönke04.03.2017Am Samstag startete Lukas Bönke für den TTV Ettlingenweier bei der Bezirksrangliste in Weingarten bei den Jugendlichen in der Kategorie U13. Nach dem 3. Platz vor 2 Jahren in der Kategorie U11 konnte er sich dieses mal noch steigern und landete auf einem 2.Rang. Damit ist er für die Teilnahme an der Regionsrangliste am 1.April in Odenheim qualifiziert. mehr
Archiv-Spielbericht des Tages
(bis zum Start der neuen Saison)
02.11.13Herren 1 - TTC Langensteinbach 17 : 9
Hohe Führung reichte nicht zum Punktgewinn
Als Speerspitze hat Langensteinbach Evgeni Stoyanov dabei, der mit fast 2000 QTTR Punkten bisher ungeschlagene Bulgare. Sicher, nur einer der Spieler, und der Rest der Mannschaft ist laut QTTR gerade 50 Punkte unter der Summe unserer Spieler 2 bis 6. Deswegen wieder ein sehr schwieriger Termin. Die Doppel sind gut aufgestellt, d.h. Stoyanov ist nicht zu bremsen, aber dafür gehen die anderen beiden Doppel auf unser Konto. 2:1. Durch die Paarungen der Einzel, mal über Kreuz und mal nicht entstehen zunächst recht erfolgreiche Kombinationen, so dass unsere Erste in der Halbzeit mit 6:3 glänzen kann. In den folgenden Einzeln wird es zunehmend knapp und bei 7:8 folgt das Entscheidungsdoppel, eben mit Teilnehmer Stoyanov!
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Jakob Schmid / Bastian Rüger (1) ; Claus Müller / Christian Eisele (1)
in den Einzeln: Jakob Schmid (1) ; Dragan Dukic (2) ; Dominik Reitz (1) ; Claus Müller (1)