Herzlich Willkommen
beim Internet-Auftritt des
Tischtennisverein Ettlingenweier 1980 e.V.
Aktuelles vom Verein
Frohe Weihnachten und guten Rutsch ins neue Jahr 202324.12.2022Kein einfaches Jahr, das bald sein letztes Kapitel schließen wird, -in vielerlei Hinsicht. Aber wieder gilt: Herausforderungen nehmen wir an und Widrigkeiten machen uns nur stärker.mehr
Adrian Grotz ist Vereinsmeister04.12.2022Adrian Grotz gewinnt das Finale gegen Mathias Tippelhoffer deutlich in 3 Sätzen und wird Vereinsmeister bei den Herren im Einzel. Auch an der Seite von Swapan Chhabra behauptet er sich im Doppelwettbewerb und wird somit doppelter Titelträger im Jahr 2022.mehr
Rotech-Cup 202230.10.2022Am 30. Oktober hat unser Verein das alljährliche Benefiz-Turnier ausgetragen. In diesem Jahr wurden auch umliegende Vereine zur Teilnahme eingeladen. Mannschaften aus Rüppurr und Malsch nahmen die Einladung dankend an und die Mannschaft vom TV Malsch ging sogleich als Sieger des Turniers von der Platte.mehr
Petra + Thomas08.10.2022Petra und Thomas haben sich getraut!mehr
Wir sind zurück!09.06.2022Trainingsbetrieb nach 22 Wochen zurück in der Bürgerhallemehr
Aktuelle Ergebnisse und Berichte
26.01.23Herren 2 - TTC Wöschbach 49 : 3
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Armin Maurer / Thomas Dantes (1) ; Christian Fömmel / Jörg Scheurer (1) ; Frank Kettendorf / Matthias Buchmüller (1)
in den Einzeln: Christian Fömmel (1) ; Frank Kettendorf (2) ; Thomas Dantes (1) ; Jörg Scheurer (1) ; Matthias Buchmüller (1)
22.01.23TTC Langensteinbach 1 - Herren 18 : 8
Punkteteilung nach langem Fight
von Christian Eisele
Ungewohnt früh um 10 Uhr morgens musste die 1. Mannschaft am Sonntag in Langensteinbach antreten... Ganz wach waren noch nicht alle. Das Spiel gestaltete sich recht ausgeglichen, wobei unsere erste mit den neu formierten Doppeln wie schon in Dietlingen mit 2:1 in Führung ging. Das Spiel entwickelte sich in Folge recht ausgeglichen, wobei es mitunter deutliche Einzelergebnisse gab. So war für Grotz gegen den Topspieler von Langensteinbach, Stoyanov, kein Kraut gewachsen. Ähnlich erging es auf der anderen Seite Wehrkamp, der gegen unseren Abwehrspezialisten Wipfler zu keinem Satzgewinn kommen konnte. Letztlich ging es mit einem 5:4-Vorsprung für unsere Erste in die zweite Runde. Hier schlug sich Gill gegen Stoyanov hervorragend, leider konnte er sich dann aber doch nicht durchsetzen und verlor in vier Sätzen. Ähnlich erging es Grotz gegen Fussy. Eine großen Kampf lieferte Wipfler gegen Kimmich, als er nach 0:2 Rückstand noch zurück in Spiel fand und die Partie letztlich für sich entschied. Den Punkt für Ettlingenweier sicherte schließlich Anton Truong, der seinen Negativlauf aus der Vorrunde damit endgültig hinter sich lässt. Das Schlussdoppel ging dann letztlich recht deutlich an das Spitzendoppel aus Langensteinbach und die Punkte wurden geteilt...
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Steffen Gill / Adrian Grotz (1) ; Christian Eisele / Anton Truong (1)
in den Einzeln: Steffen Gill (1) ; Markus Wipfler (2) ; Tim Heberle (1) ; Anton Truong (2)
17.01.23Herren 3 - TTC Langensteinbach 38 : 8
Gerechtes Unentschieden
Der TTV Ettlingenweier hatte die Dritte aus Langensteinbach eingeladen, Gastgeber war ebenfalls unsere Dritte. Beide Mannschaften recht gut aufgestellt und gut motiviert. D1 Buchmüller/Chhabra und D3 Naß/Keller duellierten sich beide mit ihren Gegnern in voller Länge, D3 mit dem glücklicheren Ende. D2 Schneider/Schneider legte noch einen Punkt dazu. 2:1 vor Einzel. Unser erstes Paarkreuz Buchmüller und Schneider G. spielten danach völlig synchron, d.h. nach knappem Verlust des ersten Satzes bessere Einstellung auf den Gegner und nach drei weiteren Sätzen zeigte die Anzeigentafel ein 4:1. Neureut stärkte seinem dritten und vierten Paarkreuz moralisch den Rücken und konnte zum Gegenschlag im Viererpack die Schläger kreuzen. Bei 4:5 wurde also unser bisher erfolgreiches erstes Paarkreuz in die zweite Runde geschickt. Buchmüller gewann kampflos und G.Schneider zwar knapp aber ungefährdet. Chhabra führte die Serie fort und erhöhte auf 7:5. Mit jedem weiteren Sieg, -diesmal aber auf der Gegenseite- stieg der Blutdruck von Spieler und Zuschauer. Es gipfelte im Fünf-sätzer von Schneider W. der alles versuchte, dem favorisierten Kontrahenten den Sieg zu entreißen. Bei 7:8 musste dann das Entscheidungsdoppel gespielt werden. D1 Buchmüller/Chhabra war sich der Erwartung bewusst und entsprach ihr in drei Sätzen. Das Spiel hätte in beide Richtungen kippen können, so war man am Ende auf beiden Seiten zumindest nicht unzufrieden.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Matthias Buchmüller / Swapan Chhabra (1) ; Gerhard Schneider / Wolfgang Schneider (1) ; Joachim Naß / Armin Keller (1)
in den Einzeln: Matthias Buchmüller (2) ; Gerhard Schneider (2) ; Swapan Chhabra (1)
16.01.23TTC Forchheim 2 - Damen 12 : 8
Gelungener Start in die Rückrunde
von Gaby Schwan
Der erste Gegner war die zweite Mannschaft von Forchheim. Die konnten zwar nicht in stärkster Besetzung antreten, den Erfolg der TTV-Damen schmälert das aber nicht. Einen super Einstand gab Kim Hepp. Gleich bei ihrem Debüt blieb sie ungeschlagen. Sie ersetzte Anke Lumpp, was zur Folge hatte, dass Birgit Clour im vorderen Paarkreuz antreten musste. Da erwiesen sich ihre Gegnerinnen an diesem Abend als zu stark. Sie sorgte aber durch ihre taktische Aufstellung der Doppel, dass schon die ersten zwei Punkte nach Ettlingenweier gingen. So war nach der ersten Hälfte der Einzel das Unentschieden schon sicher. Den Sieg sicherte dann Gaby Schwan mit ihrem zweiten Erfolg, ehe anschließend Kim Hepp und Gaby Berger mit ihren Spielgewinnen das Endergebnis noch ausbauten.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: Gaby Schwan / Birgit Clour (1) ; Gabi Berger / Kim-Elaine Hepp (1)
in den Einzeln: Gaby Schwan (2) ; Gabi Berger (2) ; Kim-Elaine Hepp (2)
10.01.23VSV Büchig 3 - Herren 49 : 2
Etwas besser als in der Vorrunde
von Harald Schade
Zu Gast in Büchig trat die Vierte mit neuer Spitze und wieder aufgestellten bewährten Mitspielern an. Allerdings hatte Büchig auch etwas aufgerüstet und umgestellt, so dass die Chancen ähnlich waren, wie in der Vorrunde, die mit einem glatten zu Null geendet hatte. Alle drei Doppel wurden wieder an Büchig abgegeben, obwohl D3 Wolfgang Schneider/Peter Altmann mit einem mehrfachen 10:12 nur ganz knapp gescheitert ist. Ein Stück ganz große Tischtennis-Geschichte schrieb an diesem Abend Dieter Scharf, der die gegnerische Nr. 1 mit knapp 290 Punkten Vorsprung in 4 Sätzen niederringen konnte. Ähnliches gelang danach auch Wolfgang Schneider, der sich spielerisch gegen seinen weit besser taxierten Kontrahenten auch in vier Sätzen durchsetzte. Also doch sichtbare Verbesserungen.
Für den TTV siegten:
in den Doppeln: -
in den Einzeln: Dieter Scharf (1) ; Wolfgang Schneider (1)